13. Wispri: Gemeinsame Softwareentwicklung im Team trotz unterschiedlicher IDEs

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

… und trotzdem soll jeder alles kompilieren und ausführen können

Vor 10 Jahren war es sehr schwer, sich in einem Team von 6 Java-Entwicklern auf eine IDE zu einigen. Ein paar Jahre später war das leichter – da war Eclipse der Standard. Mittlerweile ist es wieder schwieriger: IntelliJ IDEA ist sehr gut und oft braucht man für ein Projekt mehrere Programmiersprachen (Java, C#, Actionscript usw.). Die Schlussfolgerung ist, dass man – wieder – damit leben muss, dass man im Team mehrere IDEs haben wird.

Diese Wissensspritze befasst sich damit, wie man trotz mehrerer IDEs im Team den Build-Prozess so aufsetzen kann, dass jeder aus seiner Umgebung das gesamte Projekt übersetzen und lokal ausführen kann. Und das mit garantiert gleichem Ergebnis.

Previous Post
Download a file from a server with Adobe AIR
Next Post
14. Wispri: Continuous Build über mehrere Programmiersprachen

Related Posts

29. Wispri: Der Jammer mit Software-Architektur

… Software-Projekte scheitern mit und ohne Software-Architektur. Sie scheint irrelevant zu sein – oder doch nicht?

Wir beschäftigen uns seit etlichen Jahren mit dem Thema Software-Architektur, sowohl in der Theorie wie auch in der Praxis. Wir wissen, wie man “schöne” Architekturen erstellt. Wir wissen aber auch, dass in der Praxis ein Projekt trotz einer schönen Architektur in große Schieflage kommen kann, mitunter gerade wegen der schönen Architektur.

Wir haben uns deshalb einmal hingesetzt und lange nachgedacht, welche Effekte es gibt, die zum Jammer mit Software-Architektur führen. Entstanden sind bei diesen Brainstorming-Sessions große Ursache-Wirkungs-Bäume. Drei große Bereiche aus diesen Bäumen stellen wir in dieser Wissensspritze vor. In den folgenden Wissensspritzen zeigen wir dann für diese Bereiche auf, welche Maßnahmen (= Methoden, Techniken und Werkzeuge) notwendig sind, um die Jammerei zu beenden.

Read More

3. Wispri: Integration bringt mehr

Nachdem die Ziele klar definiert (siehe Erfolgschancen steigern, Risiken senken) und der Aufwand geschätzt wurde (siehe Ein alltägliches Problem: wieviel Aufwand ist das?), geht es danach um eine möglichst effiziente Umsetzung. Besonders bewährt hat sich hierbei der „Planning Poker“, der Teams bei der Planung hilft.

Die Zusammenführung von Programmierern und Testern von Beginn an in einem Team hat sich außerdem als besonders sinnvoll erwiesen. Diese Wissensspritze zeigt, wie auf Basis dieser frühen Integration von Entwicklern und Testern die entworfenen Akzeptanztests die Entwicklung entscheidend verbessern.

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.
You need to agree with the terms to proceed

Menu