12. Wispri: WWW – Warum Was Wie

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Unsere (technischen) Lehren aus 10 Jahren Entwicklung für das Internet

10 Jahre sind im Internet eine lange Zeit: viele neue Technologien, Standards, Werkzeuge, Frameworks, aber auch Techniken und Methoden.
Wir haben vieles ausprobiert, etliche Fehler gemacht, aus ihnen gelernt und unsere Schlüsse daraus gezogen.
Diese Wissensspritze wirft einen Blick zurück, um zu erklären, warum uns heuzutage was wichtig ist: wie kann man rasch Kundenprobleme lösen – nicht auf Husch-Pfusch, sondern mit nachhaltiger Qualität.

Previous Post
Wirtschaftsvertreter für Team Produktivität
Next Post
Download a file from a server with Adobe AIR

Related Posts

31. Wispri: Usability-Tests für Jedermann

… wie man einfach und schnell zu einer besseren Usability kommt

Usability testing is one of the best things people can do to improve Websites (or almost anything they’re creating that people have to interact with).

Das war der Anlass für Steve Krug, sein Buch Rocket Surgery Made Easy zu schreiben.

Programme müssen für den Anwender ohne spezielles Training vor allem einfach zu bedienen sein.
Firmen wie Apple heften sich Usability auf die Fahnen – und sind erfolgreich damit.
Sich Usability zum Ziel zu setzen ist zwar lobenswert, aber noch nicht konkret genug.
Mit den Usability Tests, wie sie Steve Krug beschreibt, kann man ganz einfach starten – wirklich jedermann.
Wir zeigen in dieser Wissensspritze, was man unter “Usability-Tests für Jedermann” versteht und wie sie ablaufen können.
Wir machen das selbst jetzt seit einiger Zeit und haben VIEL daraus gelernt.

Read More

34. Wispri: Programmierwettbewerbe – Fit mach mit!

Catalysts veranstaltet seit 2007 regelmäßig Programmierwettbewerbe.
Wenn man bisher noch nie bei einem solchen Wettbewerb mitgemacht hat, kann man sich anschauen, wie es gehen würde.

In dieser Wissensspritze zeigen wir den Ablauf für Teilnehmer: was muss ich tun, um teilzunehmen; wie bekomme ich die Angaben, wie kann ich meine Lösung abgeben usw.
Wir schauen aber auch hinter die Kulissen: was muss man als Organisator eines Wettbewerbs tun, wie bereitet man ein Beispiel vor, wie testet man es usw.

Und natürlich kann man gleich direkt noch Fragen stellen, wenn man live dabei ist.

Read More

3 Comments. Leave new

Ich finde es super, dass es das Internet gibt. Denn ohne dieses hätten wir nicht die Möglichkeit hier unsere Meinung so zu äußern. Und denken wir einmal an e-mail, die es ohne das Internet nicht gäbe.
Einerseits finde ich das Internet sehr gut, da man sich mit Freunden aus aller Welt (und auch aus aller Nähe) unterhalten kann, z.B. per Skype (das würde ohne Internet auch nicht funktionieren!) Außerdem gibt es ene Menge an Programmen im Internet (für Planung … Spiele … Softwares für Handy …)
Doch leider gibt es auch die negative Seite. Wenn wir uns z.B. mal gucken, wieviel “Abzocke Unternehmen” es im Internet gibt, von denen man es auf dem ersten Blick garnicht erkennt. Und leider gibt es auch den Punkt Misshandlung. Das beginnt, wenn sich Männer, die sich z.B. an Kinder vergreifen wollen, sich jünger “nennen” und die Kinder das glauben.

Insgesamt finde ich das Internet eine sehr gute Erfindung, für die man immer wieder danken kann.

Viele Grüße, Jakob

Reply

Meiner Meinung nach ist das Internet mit die bedeutendste Erfindung im Leben, da es ein Leben so einfach macht. Der Kontakt zu Menschen ist einfach so möglich, ohne dass man sein Haus verlassen muss oder ähnliches. Auch die Nachrichten wurden revolutioniert, denn nun kann man im Sekundentakt neue News ins Internet stellen. Das Beste: Jeder kann dies machen! Aber auch die schlechte Seite des Internets ist stark betont, beispielsweise die Internetpornographie, die vorallem Kinderpornos einschließt. Zwar ist das bislang größte Gut im Internet die Zensurfreiheit, doch bei solchen Dingen sollte ein Schnitt gemacht werden.
Desweiteren freue ich mich nach Web 2.0 (Social Networking etc..) auf das Web 3.0 welches dann wohl in 3D zu Hause bei jedem sein wird. Gibt es irgendwann eine Welt, in der man nicht mehr aus seinem Haus gehen wird? (siehe den neuen Bruce Willis Film)

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.
You need to agree with the terms to proceed

Menu