Global Day of Coderetreat 2012

Am Samstag 8.12.2012 fand der “Global Day of Coderetreat 2012” statt. Rund um den Globus gab es zu diesem Anlass Treffen von Softwareentwicklern die ihr Handwerk (Software Craftsmanship) stetig verbessern wollen.

 

Zentrale Themen sind das testgetriebene Entwickeln (TDD) und Programmieren in Paaren (Pair Programming) in verschiedenen Variationen.

 

Diese Veranstaltungen bieten die Möglichkeit ohne jeglichen Druck verschiedene Herangehensweisen an einer kleinen Problemstellung auszuprobieren.

 

Bei Catalysts sind wir immer bestrebt Praktiken zu verwenden, die unsere Produktivität und die Qualität unserer Produkte fördern.

 

Von uns mit dabei waren Paul Klingelhuber und Joachim Sauer, die sich dafür früh morgens von Linz aus aufmachten um am österreichischen Coderetreat in Wien teilzunehmen.

In fünf Sessions zu je 45 Minuten konnten wir in wechselnden Paaren viele Erfahrungen sammeln. Als Aufgabe galt es in jeder Session Conway’s Game of Life zu lösen.

Als grundlegende Prinzipien galt es die vier Regeln des “Simple Design” zu beachten:

  • Alle Tests laufen fehlerfrei durch.
  • Die Namensgebung zeigt klar die Absicht.
  • Kein duplizierter Code (DRY).
  • Kein überflüssiger Code (YAGNI).

Zwischen den Sessions wurde mit allen Teilnehmern über Positives und Verbesserungsfähiges reflektiert. Es gab auch Videoschaltungen zu anderen Austragungsorten, z.B. Spanien.

Am Ende gab es noch einen abschließenden Austausch über die wichtigsten Erfahrungen.
Die Resümees waren durchwegs ähnlich und beinhalteten im Kern:

  • Vorzüge des testgetriebenen Entwickelns
  • Positive Effekte durch Programmieren im Team
  • Auch für kleine Probleme gibt es eine ungeahnte Anzahl an Lösungswegen
  • Nichts implementieren was man (noch) nicht braucht (YAGNI)

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir sind bestimmt beim nächsten Coderetreat (der vielleicht schon im Frühling 2013 stattfindet) wieder mit dabei!

 

Fotos der Veranstaltungen aus aller Welt gibt es hier: http://sharypic.com/gdcr2012/

Vorheriger Beitrag
Catalysts’ Tag der offenen Tür 2013
Nächster Beitrag
Interview zum Thema Anonymität in der Datenwelt

Related Posts

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü