Security Forum 2015 in Hagenberg

Von 22.–23. April fand unter der Organisation des Hagenberger Kreises das Security Forum an der FH Oberösterreich in Hagenberg statt. Wir waren als Teil des Center-of-Excellence-Programms der Cyber Security Austria (CSA) vor Ort und melden uns hier mit einem kurzen Lokalaugenschein.

Der erste Tag war dominiert von den offiziellen Vorträgen des Security Forums. Auf beiden Tracks (Technik und Management) fanden wir interessante Themen, darunter:

  • die rechtliche Situation des BYOD-Konzepts (Bring Your Own Device),
  • welche Herausforderungen Garbage-Collection-Mechanismen der Forensik mit SSDs auferlegen,
  • was ein Cyber Defence Centre ist und was man braucht, um eines aufzubauen,
  • Sicherheits-Risiken mit IPMI und
  • das SSL-Dilemma und was wir aus Zwischenfällen gelernt haben.

Am zweiten Tag hatte die Cyber Security Austria für Expertenvorträge extra für uns gesorgt. Nachdem wir nur zu siebt waren, hatten wir die Möglichkeit, direkt mit den Vortragenden zu interagieren, Ideen auszutauschen und interessante Diskussionen zu führen.

Der erste Vortrag von Reinhard Stich (ArrowECS) bezog sich auf Erkennungsmöglichkeiten von Zero-Day-Exploits in einem Check-Point-fokussierten Netzwerk. Es war besonders interessant, all die Herangehensweisen an Unbekanntes mitsamt allen Vor- und Nachteilen im Vergleich zu sehen.

Dann gab uns Herwig Köck (T-Systems Austria) einen Einblick in die Behandlung von sicherheitskritischen Vorfällen in einem großen Unternehmen.

Erik Rusek (Holistic Security) zeigte geschickte Möglichkeiten auf, wie man das Sicherheitsbewusstsein von Mitarbeitern fördern kann. Er hatte auch interessante und witzige Geschichten aus seinem täglichen Leben auf Lager, vor allem aus dem Bereich Social Engineering.

Schließlich bot uns Wolfgang Ettlinger (SEC Consult) noch einen Einblick in seine Suche nach Sicherheitslücken und in die Interaktion mit Entwicklern der betroffenen Software.

Herzlichen Dank an die CSA für die Organisation unserer Teilnahme und für alle Vortragenden, die uns mit all ihrer Erfahrung belehrt haben!

Vorheriger Beitrag
Catalysts developer among top hackers worldwide!
Nächster Beitrag
Catalysts Coding Contest 2015 – Linz

Related Posts

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü