Yes indeed, Catalysts has moved, but that doesn’t mean we are gone, we just moved to our new website cloudflight.io
together with our partners from Crisp Research to do the same things we used to do in an improved way. We still do great software and we are still great people, more or less only the color has changed except from our domain 😉

Software-Architektur

Events
Keine Kommentare

Software Architektur ist ein oft vernachlässigtes Thema, das kaum wo praxisnahe gelehrt wird. Wenn man selbst Erfahrung sammeln muss, kostet das viel Lehrgeld. Erschwerend kommt hinzu, dass die Architektur bei kleinen Projekten so nebenbei entsteht und erst bei großen Projekten zum Stolperstein wird, wenn das System z.B. unter großer Last zusammenbricht oder nicht mehr erweiterbar ist.

Es stellt sich die Frage, was man frühzeitig tun muss, um den Erfolg langfristig ermöglichen zu können. Genügt es, dass man dem agilen Ruf folgt und die Architektur einfach entstehen lässt (à la “no big upfront design”)?

Für die richtige Balance für die Stabilität und Flexibilität braucht man ein gutes Verständnis für die nicht-funktionalen Anforderungen (wie Performanz, Skalierbarkeit, Sicherheit usw.) sowie die technischen und geschäftlichen Rahmenbedingungen. Davon ausgehend kann man auf methodische Art eine Architektur entwerfen bzw. organisch wachsen lassen.

Sie werden im Seminar viele praktische Tipps erhalten und von praktischen Erfahrungen hören, wie man zu agilen Architekturen kommt.

Die Inhalte

  • Was ist Software Architektur? Was macht einen guten Architekten aus?
  • Welche Anforderungen treiben die Architektur?
  • Wie erstellt man einen Architektur? Wie findet man dabei eine Balance zwischen Stabilität und Flexibilität, zwischen Erweiterbarkeit und Integrität, Agilität und Wartbarkeit, Gemeinsamkeiten und Variabilität?
  • Wie schafft man eine erweiterbare Architektur für zukünftige Anforderungen?
  • Was soll man im Hinblick auf die Performanz, Verfügbarkeit und weiteren Attributen beachten?
  • Wie kann man Architekturen beschreiben, bewerten, vergleichen?
  • Wie geht es weiter – mit Produktlinien-Architekturen, Unternehmensweiten Architekturen, …?
Vorheriger Beitrag
Testgetriebene Entwicklung
Nächster Beitrag
Geheimnisse effektiver Teams

Related Posts

13. Wispri: Gemeinsame Softwareentwicklung im Team trotz unterschiedlicher IDEs

Vor 10 Jahren war es sehr schwer, sich in einem Team von 6 Java-Entwicklern auf eine IDE zu einigen. Ein paar Jahre später war das leichter – da war Eclipse der Standard. Mittlerweile ist es wieder schwieriger: IntelliJ IDEA ist sehr gut und oft braucht man für ein Projekt mehrere Programmiersprachen (Java, C#, Actionscript usw.). Die Schlussfolgerung ist, dass man – wieder – damit leben muss, dass man im Team mehrere IDEs haben wird.

Weiterlesen

31. Wispri: Usability-Tests für Jedermann

… wie man einfach und schnell zu einer besseren Usability kommt

Usability testing is one of the best things people can do to improve Websites (or almost anything they’re creating that people have to interact with).

Das war der Anlass für Steve Krug, sein Buch Rocket Surgery Made Easy zu schreiben.

Programme müssen für den Anwender ohne spezielles Training vor allem einfach zu bedienen sein.
Firmen wie Apple heften sich Usability auf die Fahnen – und sind erfolgreich damit.
Sich Usability zum Ziel zu setzen ist zwar lobenswert, aber noch nicht konkret genug.
Mit den Usability Tests, wie sie Steve Krug beschreibt, kann man ganz einfach starten – wirklich jedermann.
Wir zeigen in dieser Wissensspritze, was man unter “Usability-Tests für Jedermann” versteht und wie sie ablaufen können.
Wir machen das selbst jetzt seit einiger Zeit und haben VIEL daraus gelernt.

Weiterlesen
Menü