Das war die codefront.io!

Vergangenen Samstag, den 10. Mai 2014 lockte die codefront.io mit spannenden Vorträgen in die Johannes Kepler Universität (JKU). Über 350 Entwickler folgten dem Ruf und lauschten den unterschiedlichsten Vorträgen zum Thema Frontend-Development. Auch Catalysts bereicherte die codefront.io mit einem Beitrag zu AngularJS.

Peter Hayduk – einer unserer Mitarbeiter – war als Zuseher mit dabei und erzählt von seinen Eindrücken am Event:

“Die codefront.io bot durchgängig interessante und spannende Themen. Die Vortragenden schafften es ihr Publikum zu begeistern und mitzureißen. Einer der Vorträge wurde zum Thema Hoodie gehalten. Ich habe den Vortag vorerst ohne spezielle Erwartungen besucht, doch schlussendlich habe ich ein Framework kennengelernt, dass sich einerseits zum sehr schnellen Prototypen eignet und gleichzeitig für kleine bis mittlere Web2.0 Anwendungen ausreichend ist. Die Backendentwicklung wird einem komplett abgenommen. Einzig das Frontend bleibt in den Händen der Entwickler. Ich war von Grund auf begeistert, obwohl ich dieses Tool noch persönlich evaluieren möchte.

Ein ausgezeichneter Vortrag, bezüglich des Inhalts und des Vortragestils, wurde von Gerçek Karaku gehalten und behandelte das Thema Supercharge your front-end with the UX best practices. Gerçek Karaku berichtete unterhaltsam worauf es bei guter UX ankommt.”

Auch Catalysts selbst war auf der codefront.io präsent und unterstützte die Verantaltung mit T-shirts, Lanyards und einem Vortrag über AngularJS von Thomas Scheinecker, einer unserer Spezialisten für Front-End Development.

Der Vortrag erntete Begeisterung vonseiten des Publikums und viele EntwicklerInnen nutzten die Chance im Anschluss mit Thomas zu diskutieren oder spezifische Fragen zu stellen.

Auf Github ist der Foliensatz  “Lessons Learned: AngularJS in Enterprise Projects” sowie die Demo App verfügbar.

Wir freuen uns auf das nächste spannende Event!

Vorheriger Beitrag
OPEN COMMONS_KONGRESS
Nächster Beitrag
IOI 2014 in Taiwan

Related Posts

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü