36. Wispri: Vom 3D EgoShooter zum Super-Computer

Wissensspritze am 17. Dezember 2010 um 12 Uhr von Christian Federspiel

Grafikkarten sind nicht nur zum Spielen da …

… erkannte Jack J. Dongarra – quasi der Nachfolger von Seymour Cray im Supercomputing – als er einen Blick ins Zimmer seines Sohnes warf.

Grafikkarten bringen eine Leistung von 2 Teraflop, während der beste Intel Core i7 gerade mal 15 Gigaflop leistet. Grafikkarten reden mit dem Speicher mit 200 GBit/s, während der beste Intel Core i7 gerade mal 50 GBit/s schafft. Super-Computer Grafikkarten gibt es schon ab 400 Euro.

Außer Jack J. Dongarra haben das auch die Chinesen erkannt. Sie lassen die Amerikaner aktuell ziemlich alt in der Liste der Top 500 Super-Computer aussehen.

Was 900 Millionen verkaufte Grafikkarten heute zu leisten im Stande sind und wie Ihnen das helfen kann rechenintensive Probleme schneller zu lösen, zeigt Ihnen diese Wissensspritze.

Vorheriger Beitrag
35. Wispri: Hochskalierbare Datenbanken mit MongoDB
Nächster Beitrag
37. Wispri: Application Performance Management

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü