23. Wispri: Ein klares Ziel bei der Unternehmensgründung

… damit man bei den vielen Wirren nicht vom Weg abkommt

Die ersten Monate der Selbständigkeit sind turbulent. Ich habe zwar schon recht genau gewusst, was ich machen wollte. Aber die Realität schaut halt dann oft anders aus als das, was man sich erträumt hat.

Als ich einige Bücher über die “Theory of Constraints” gelesen hatte, wurde ich neugierig, ob es mit dem Versprechen was auf sich hat: man könne mit der TOC sein Ziel schneller und leichter erreichen.
Mein Ziel war ja klar: die finanzielle Freiheit erreichen. Und wenn das z.B. statt in 10 Jahre schon in 5 Jahren erreicht wäre, wäre das ja eine Super-Sache.

Im dritten Monat meiner Selbständigkeit habe ich mir deshalb 10 Tage Amerika gegönnt – ich bin zu einer Schulung an die Westküste geflogen. Bill Dettmer war mein Coach. Er hat mir geholfen, meine Unternehmensstrategie zu entwickeln, eine logische Analyse der aktuellen Situation und der gewünschten Situation usw.

Gewappnet mit diesen Analysen und Ideen habe ich dann zielgerichtet an der Umsetzung arbeiten können.

Weiterführende Links und Literatur

Vorheriger Beitrag
Catalysts-Update
Nächster Beitrag
Get to the Next Level with taskmind!

Related Posts

34. Wispri: Programmierwettbewerbe – Fit mach mit!

Catalysts veranstaltet seit 2007 regelmäßig Programmierwettbewerbe.
Wenn man bisher noch nie bei einem solchen Wettbewerb mitgemacht hat, kann man sich anschauen, wie es gehen würde.

In dieser Wissensspritze zeigen wir den Ablauf für Teilnehmer: was muss ich tun, um teilzunehmen; wie bekomme ich die Angaben, wie kann ich meine Lösung abgeben usw.
Wir schauen aber auch hinter die Kulissen: was muss man als Organisator eines Wettbewerbs tun, wie bereitet man ein Beispiel vor, wie testet man es usw.

Und natürlich kann man gleich direkt noch Fragen stellen, wenn man live dabei ist.

Weiterlesen

Raus aus dem Hamsterrad

Je mehr man verdient, desto mehr gibt man aus (und muss dann umso mehr verdienen, um umso mehr ausgeben zu können).
Oder man lernt, wie man aus dem Hamsterrad herauskommt – darüber gibt’s das Buch “Rich Dad, Poor Dad” von Robert Kiyosaki – äußerst lesenswert und lehrreich, wenn man sich traut, es zu lesen 😉

Weiterlesen

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Ich wünsche ihnen viel Glück mit ihren Unternehmen, vor Allen in diesen schwierigen Zeiten. Ich hoffe dieser Kurs und die Gebühr die dafür sicherlich fällig war hat ihnen geholfen.
MFG

Antworten

Ich wünsche dir viel glück mit deiner selbständigkeit!

Antworten

Für eine Erfogreiches Unternehmen braucht man auf jeden fall einen Plan, egal wenn man 5 Mitarbeiter hat oder 500! Noch wichtiger ist es, wenn man selbstständig ist; um nach oben zu kommen braucht man eine gute Idee (oder zumindest ein Plan wie man die Sache angehen will) sonst ist man ganz schnell wieder unten und hat aufeinmal kein Geld mehr!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü