12. Wispri: WWW – Warum Was Wie

Unsere (technischen) Lehren aus 10 Jahren Entwicklung für das Internet

10 Jahre sind im Internet eine lange Zeit: viele neue Technologien, Standards, Werkzeuge, Frameworks, aber auch Techniken und Methoden.
Wir haben vieles ausprobiert, etliche Fehler gemacht, aus ihnen gelernt und unsere Schlüsse daraus gezogen.
Diese Wissensspritze wirft einen Blick zurück, um zu erklären, warum uns heuzutage was wichtig ist: wie kann man rasch Kundenprobleme lösen – nicht auf Husch-Pfusch, sondern mit nachhaltiger Qualität.

Vorheriger Beitrag
Wirtschaftsvertreter für Team Produktivität
Nächster Beitrag
Download a file from a server with Adobe AIR

Related Posts

28. Wispri: Der Schwarze Schwan

… höchst unwahrscheinliche Ereignisse – “Schwarze Schwäne” – gibt es viel häufiger als wir denken. Wir unterschätzen systematisch ihre gewaltigen Folgen.

Die Aschewolke über Europa, das Zugunglück in Südtirol sind die jüngsten “Schwarzen Schwäne”. Es gibt sie aber auch im privaten und geschäftlichen Bereich.

Ein Bauer füttert seinen Truthahn täglich. Die Zuversicht des Truthahns wächst mit der Zahl der freundlichen Fütterungen. Sein Gefühl in Sicherheit zu sein, erreicht gerade am Tag der Schlachtung seinen Höhepunkt. Versetzen Sie sich in den Truthahn. Wir lernen durch Beobachtung. Stimmt das was nicht in der Art, wie wir lernen?

Eine Zusammenfassung des Bestsellers “Der schwarze Schwan” von Nassim Nicholas Taleb und “Die Logik des Misslingens”.

Weiterlesen

17. Wispri: Architektur-Refactorings

Diese Wissensspritze befasst sich damit, warum solche Architektur-Refactorings oft nicht gemacht werden, was man im Vorfeld tun kann, um die Notwendigkeit für solche Refactorings prinzipiell zu reduzieren, wie man sich ein Sicherheitsnetz aufbauen kann und wann man solche Architektur-Refactorings schlussendlich doch machen kann (und sollte).

Weiterlesen

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Ich finde es super, dass es das Internet gibt. Denn ohne dieses hätten wir nicht die Möglichkeit hier unsere Meinung so zu äußern. Und denken wir einmal an e-mail, die es ohne das Internet nicht gäbe.
Einerseits finde ich das Internet sehr gut, da man sich mit Freunden aus aller Welt (und auch aus aller Nähe) unterhalten kann, z.B. per Skype (das würde ohne Internet auch nicht funktionieren!) Außerdem gibt es ene Menge an Programmen im Internet (für Planung … Spiele … Softwares für Handy …)
Doch leider gibt es auch die negative Seite. Wenn wir uns z.B. mal gucken, wieviel “Abzocke Unternehmen” es im Internet gibt, von denen man es auf dem ersten Blick garnicht erkennt. Und leider gibt es auch den Punkt Misshandlung. Das beginnt, wenn sich Männer, die sich z.B. an Kinder vergreifen wollen, sich jünger “nennen” und die Kinder das glauben.

Insgesamt finde ich das Internet eine sehr gute Erfindung, für die man immer wieder danken kann.

Viele Grüße, Jakob

Antworten

Meiner Meinung nach ist das Internet mit die bedeutendste Erfindung im Leben, da es ein Leben so einfach macht. Der Kontakt zu Menschen ist einfach so möglich, ohne dass man sein Haus verlassen muss oder ähnliches. Auch die Nachrichten wurden revolutioniert, denn nun kann man im Sekundentakt neue News ins Internet stellen. Das Beste: Jeder kann dies machen! Aber auch die schlechte Seite des Internets ist stark betont, beispielsweise die Internetpornographie, die vorallem Kinderpornos einschließt. Zwar ist das bislang größte Gut im Internet die Zensurfreiheit, doch bei solchen Dingen sollte ein Schnitt gemacht werden.
Desweiteren freue ich mich nach Web 2.0 (Social Networking etc..) auf das Web 3.0 welches dann wohl in 3D zu Hause bei jedem sein wird. Gibt es irgendwann eine Welt, in der man nicht mehr aus seinem Haus gehen wird? (siehe den neuen Bruce Willis Film)

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jakob Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü