Sprachsteuerung für die Raumfahrt

Bis 5. Mai wird in den Dachsteinhöhlen die Catalysts Sprachsteuerung für den ÖWF Raumanzug-Simulator Aouda.X getest. Das System wir auf seine potentielle Anwendung im Luft- und Raumfahrtsbereich und auf seine Feldtauglichkeit untersucht.

Seit einigen Jahren ist bekannt, dass es auch auf dem Mars Höhlensysteme gibt. Falls jemals auf dem Roten Planeten Leben existiert hat, könnte es dort noch zu finden sein. Denn sie bieten Schutz vor kosmischer Strahlung, stabile Umweltbedingungen, hohe Luftfeuchtigkeit und geringe Temperaturschwankungen. Die Versuche in Dachstein-Höhlen sind nach Angaben von Gernot Grömer (Vorstand des Österreichischen Weltraum Forum) die weltweit ersten unter realistischen Bedingungen.

Der Aouda.X ist mit lebenserhaltenden Systemen wie Heizer, Lüfter sowie Sensoren und Elektronik ausgestattet und rund 45 Kilogramm schwer. Für seinen Träger stelle er eine große körperliche und psychische Belastung dar, die sich natürlich auch auf die Stimme schlägt. Umso schwieriger ist es für das Sprachsteuerungssystem eindeutige Sprachkommandos 100%ig zu erkennen, um das Überleben des Astronauts zu garantieren.

OEWF Aouda.X Telemetry Data Stream

Presseberichte Mars-Simulation

ORF Frühlingszeit, 30. 4. 2012
Oberösterreich Heute, 30. 4. 2012
Liferadio
Die Presse
Kurier
Kleine Zeitung

Vorheriger Beitrag
CCC 2012: Linz und Cluj
Nächster Beitrag
Catalysts beim Finale der Challenge24

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü